Nov

30th

Fenster zur Seele...

Wer kann das Fenster öffnen? Wer könnte sich für die Seele eines anderen Menschen interessieren? Wer kann das Fenster...schließen? ...read more...

Oct

31th

Vincent in Auvers-sur-oise...

"Die Welt war nie für jemand so wunderbaren wie dich gedacht...! Auvers-sur-oise, Ile de France im Oktober 2017...read more...

aug

31th

Vater "entsorgt"...keine Kunst...

Loyalitätskonflikt - Entwicklung der Entfremdung, oder: Führerscheinpflicht für den betreuenden Elternteil !?... read more...

jan

09th

Meine Zeit mit Cezanne...

...dass jedes Leben, jede Form der Kunst ihren Ausdruck nur durch die Prägung des Lebens selbst erfährt...read more...

dez

01th

Wenn Worte meine Sprache...

"Wenn Worte meine Sprache wären..." Faszination, Wucht und überwältigende Schönheit 00120 Vatican City, Vatikanstadt... read more...

aug

11th

Sexueller Missbrauch...

Wer nicht "davon kommt" das sind die "Opfer." Auf sexuellen Missbrauch steht lebenslang ! - für mich !... read more...

may

07th

Garten der Erinnerung...

Ein hoch interessantes Erlebnis, den Garten der Erinnerung nicht zu finden, einfach zufällig in ihm zu stehen... read more...

Apr

29th

Kunst, die im Wege steht...

Duisburg Innenhafen. Moderen Baukunst trifft Industriekultur, MKM- Museum Küppersmühle für moderne Kunst. ... read more...

Apr

19th

Glück und Freiheit

Ich mag es Momente einzufangen, die für mich Glück bedeuten, weil ich weiß, dass mir diese Gedanken Freiheit geben... read more...

Mrz

15th

Krieg und Versöhnung...

Peter Hodiamont Ausstellung auf der ehemaligen NS- Ordensburg Vogelsang in der Eifel. Expressivität der Bilder macht sprachlos... read more....

Feb

27th

Céline Braun, Gastkünstlerin...

"Anders ART". Gastkünstlerin Céline Braun. Unbeugsame Lebensfreude in verschiedenen Welten. Ein außergewöhnlicher Mensch.  read more.....

Jan

18th

Bowie isn´t gone !

"Ein kleines Stück von Dir, das kleine Stück in mir wird sterben. Das ist kein Wunder, denn dies ist nicht Amerika." Bowie isn´t gone! read more.....

Jan

16th

Macke...oder was ?

August Macke Haus in Bonn... „Es fehlt mir ein Stück von mir selbst, wenn ich Dich nicht habe.“  22. August 1909... read more.....

Nov

12th

Interview mit Vividness ART

Die Künstlerin Ute Felix von Vividness ART im Interview mit dem AtomicArtsMagazine am 12. November 2015. Kunst ist frei... read more.....

Oct

31th

Vividness ART trifft Tim Burton

Ja, Tim Burton und zahlreiche Skizzen, Skulpturen, Fotografien, Zeichnungen, Storyboards aus seiner privaten Sammlung. read more.....

Aug

20th

Rot, mal kurz angerissen

Rot und welche Fragen uns rund um diesen Farbton wirklich interessieren. Ich habe mich sehr intensiv mit der Farbe rot... read more.....

Jul

10th

Vincent Alive

"Die Sonnenblumen gehören in gewissem Maße mir!" Berlin, Van Gogh Alive.  Eine außergewöhnliche Ausstellung...  read more.....

"Wenn Worte meine Sprache wären..."



hätten wir niemals den Ausdruck der Schönheit in dieser Imposanz erleben dürfen.


Rom, Vatikanstadt im November 2016

Was für ein Spektakel in der Sixtinischen Kapelle, welches Michelangelo mit seinem Werk erschuf. Ein dauerhaftes, niemals endendes.

Doch was genau macht es aus, diese Wucht und überwältigende Schönheit. Es ist nicht so, dass mich der Stil der Renaissance wirklich begeistert. Weder die Art der Darstellung noch die inhaltlichen Aussagen. Zu viel Kirche, zu viele Zwänge und Angepasstheit. Und dennoch, stehen wir vor diesem Werk und sind fasziniert und überwältigt.

Sind es die mit diesem Kunstwerk verbundenen Fragen.

Was bewegte Michelangelo dazu einen Auftrag dieses Ausmaßes und Inhaltes anzunehmen?

Wie stand er „wirklich“ zur Kirche, wo er doch grundsätzlich mit seiner Kunst nicht an der Oberfläche blieb. Er wollte den menschlichen Körper wirklich verstehen. Um diesen tatsächlich zu verstehen öffnete er Leichname und studierte deren innere Strukturen wie Muskeln und Sehnen. Sofort habe ich eine Assoziation zu der aktuellen Ausstellung „Körperwelten“. Welche einerseits fasziniert und andererseits eher kritisch betrachtet wird.

Als Künstler stand er mit dieser Vorgehensweise und Ansicht im Konflikt mit der Kirche, welche sich gegen eine naturwissenschaftliche Betrachtung göttlicher Werke wehrte. Also wieso konnte er diesen Auftrag annehmen?

Wieso erteilte die Kirche (Papst Julius II) ihm einen solchen Auftrag?

Alles Fragen die von Gegensätzlichkeit geprägt sind. Für uns im Moment der Betrachtung nicht zu beantworten und dennoch suchen wir nach solchen im Werk selber.

Aber nicht nur das überwältigt uns. Es ist selbstverständlich das Talent, das Können, die anatomische Darstellung in ihrer Klarheit und Präzision, die Farben und deren Kombination und Anordnung.

Alles in allem ein Genie, der uns mit vielen Fragen aus der Sixtinischen Kapelle entlässt. Entlässt in ein mindestens ebenso faszinierendes Rom, welchem wir mit Spannung begegnen.

Kunst berührt Leben - Leben berührt Kunst

VIVIDNESS ART

Impressum        Kontakt        Start        Links                                                                                                          

Copyright © 2016 VIVIDNESS ART. All Rights Reserved. Design from css3templates.co.uk.