Nov

30th

Fenster zur Seele...

Wer kann das Fenster öffnen? Wer könnte sich für die Seele eines anderen Menschen interessieren? Wer kann das Fenster...schließen? ...read more...

Oct

30th

Vincent in Auvers-sur-oise...

"Die Welt war nie für jemand so wunderbaren wie dich gedacht...! Auvers-sur-oise, Ile de France im Oktober 2017...read more...

aug

31th

Vater "entsorgt"...keine Kunst...

Loyalitätskonflikt - Entwicklung der Entfremdung, oder: Führerscheinpflicht für den betreuenden Elternteil !?... read more...

jan

09th

Meine Zeit mit Cezanne...

...dass jedes Leben, jede Form der Kunst ihren Ausdruck nur durch die Prägung des Lebens selbst erfährt...read more...

dez

01th

Wenn Worte meine Sprache...

"Wenn Worte meine Sprache wären..." Faszination, Wucht und überwältigende Schönheit 00120 Vatican City, Vatikanstadt... read more...

aug

11th

Sexueller Missbrauch...

Wer nicht "davon kommt" das sind die "Opfer." Auf sexuellen Missbrauch steht lebenslang ! - für mich !... read more...

may

07th

Garten der Erinnerung...

Ein hoch interessantes Erlebnis, den Garten der Erinnerung nicht zu finden, einfach zufällig in ihm zu stehen... read more...

Apr

29th

Kunst, die im Wege steht...

Duisburg Innenhafen. Moderen Baukunst trifft Industriekultur, MKM- Museum Küppersmühle für moderne Kunst. ... read more...

Apr

19th

Glück und Freiheit

Ich mag es Momente einzufangen, die für mich Glück bedeuten, weil ich weiß, dass mir diese Gedanken Freiheit geben... read more...

Mrz

15th

Krieg und Versöhnung...

Peter Hodiamont Ausstellung auf der ehemaligen NS- Ordensburg Vogelsang in der Eifel. Expressivität der Bilder macht sprachlos... read more....

Feb

27th

Céline Braun, Gastkünstlerin...

"Anders ART". Gastkünstlerin Céline Braun. Unbeugsame Lebensfreude in verschiedenen Welten. Ein außergewöhnlicher Mensch.  read more.....

Jan

18th

Bowie isn´t gone !

"Ein kleines Stück von Dir, das kleine Stück in mir wird sterben. Das ist kein Wunder, denn dies ist nicht Amerika." Bowie isn´t gone! read more.....

Jan

16th

Macke...oder was ?

August Macke Haus in Bonn... „Es fehlt mir ein Stück von mir selbst, wenn ich Dich nicht habe.“  22. August 1909... read more.....

Nov

12th

Interview mit Vividness ART

Die Künstlerin Ute Felix von Vividness ART im Interview mit dem AtomicArtsMagazine am 12. November 2015. Kunst ist frei... read more.....

Oct

31th

Vividness ART trifft Tim Burton

Ja, Tim Burton und zahlreiche Skizzen, Skulpturen, Fotografien, Zeichnungen, Storyboards aus seiner privaten Sammlung. read more.....

Aug

20th

Rot, mal kurz angerissen

Rot und welche Fragen uns rund um diesen Farbton wirklich interessieren. Ich habe mich sehr intensiv mit der Farbe rot... read more.....

Jul

10th

Vincent Alive

"Die Sonnenblumen gehören in gewissem Maße mir!" Berlin, Van Gogh Alive.  Eine außergewöhnliche Ausstellung...  read more.....

Vincent in Auvers-sur-oise...



Auf unserer Van Gogh Europe Tour zieht es uns diesmal in die kleine französische Gemeinde Auvers-sur-oise im Departement Val-d`Oise.


vincent_street














„Diese Welt war nie für jemand so wunderbaren wie dich gedacht..!“

Auvers-sur-oise, Ile de France im Oktober 2017.

Ein uriges, dunkles Treppenhaus. Knarrende Holzstufen, die bei jedem Schritt nachzugeben scheinen. Etwa sieben bis acht Quadratmeter, nackte Wände, ein kleiner Holzstuhl, knirschender Holzboden. Eine kleine eiserne Dachluke, in die sich das Tageslicht hineindrängt. Wir blicken auf eine an der Wand befestigte Vitrine aus Panzerglas, die dort hängt, wo das Bett von van Gogh gestanden haben muss. Mehr finden wir hier nicht vor, in der winzigen Dachkammer in der Auberge Ravoux, etwa 30km von Paris entfernt, wo sich Vincent van Gogh am 29. Juli 1890 dieser neurotischen Verwahrlosung "Gesellschaft" entzog.

vincent_kammer
















Ich bin zunächst sprachlos...dann hinter der dicken Glasscheibe ein umgekehrter Bilderrahmen auf dem steht:

„Früher oder später finde ich vielleicht eine Möglichkeit, in einem Cafe eine eigene Ausstellung zu machen.“

Nur ein einfacher Wunsch, für den „Auf ganzer Linie gescheiterten“.

„Ich glaube, jetzt weiß ich,

was du mir sagen wolltest!
Wie du gelitten hast, in Angst um deine geistige Gesundheit,
und wie du versucht hast, dem Ausdruck zu verleihen...
sie wollten nicht hören, und sie hören immer noch nicht.
Vielleicht werden sie das nie...“ D.M.

auberge_ravoux








Die Auberge Ravoux liegt in Auvers-sur-oise, einem kleinen idyllischen Ort im Nordwesten der französischen Hauptstadt. Hier schuf van Gogh in SEINEN letzten 70 Tagen etwa 80 Gemälde, dazu viele Zeichnungen.


auberge











Die Eglise Notre-Dame, das Rathaus, die kleinen geduckten Häuschen, der Fluss, das Weizenfeld.


eglise_auvers










Alles ist noch da. Ich bin das erste Mal in Auvers, aber es erweckt in mir das Gefühl, schon einmal da gewesen zu sein. Ich gebe zu, ein wenig „Gänsehaut“ umhüllt mich.


eglise_notre_dame










Zu Beginn „unserer van Gogh Tour“ besuche ich mit meiner wunderbaren Frau die Maison du Docteur Gachet. Jener Arzt, der ihn wegen seiner psychischen Störungen behandelte.

maison_gachet











Das Porträt, das er von ihm fertigte, erzielte in den 1990ern einen weltweiten Rekordpreis von 82 Millionen Dollar. Zu seinen Lebzeiten war er jedoch gänzlich auf Zuwendungen seines Bruders Theo angewiesen. Welch ein Aberwitz.


haus_gachet










Alles wirkt ursprünglich, man fühlt sich 100 Jahre zurückversetzt. Wir wandeln auf gewaltigen Spuren. Neben van Gogh, der hier manch glückliche Stunde verbracht hat, treffen wir auf Cezanne, Pissarro, Monet, Renoir und Guillaumin. Allesamt Freunde jenes Dr. Gachet, die regelmäßig bei ihm ein und aus gingen.

garten_gachet










...Das Zimmer ist leer, ein kleiner leerer Raum mit einem Stuhl und einer Dachluke. Die Leute sind von weit hergekommen, um dieses Zimmer zu sehen. Was suchen wir? Ich kann wieder ein Stück weiter nachempfinden, wie er gelebt hat, karg, einfach, hin- und hergerissen...zerrissen. Dem Wahnsinn so nahe, und doch so genial. Ich muss nochmal nach Amsterdam....

„Misch blau und grau auf deiner Palette an,

blicke hinaus auf einen Sommertag...
...deine Liebe war immer aufrichtig,
Und als es keinen Funken Hoffnung gab,
nahmst du dir das Leben,
denn sie konnten dich nicht lieben.“

Cementerio Auvers-sur-oise, die Gräber von Vincent und Theo.


tomb












Man sagt, manche Leute weinen, wenn sie diesen kleinen leeren Raum mit der Dachluke und dem Stuhl sehen. Sie kommen um van Gogh zu suchen, jedoch der Raum ist leer.

Ein schöner Sonnentag. Wir begeben uns über die Rue Daubigny hinauf auf die Avenue du Cimetiere . Gegen 15.00 Uhr am 30. Juli 1890 wird Vincent van Gogh auf dem am Rande der Felder liegenden Friedhof von Auvers beigesetzt. „Er kannte nur zwei Ziele: die Menschlichkeit und die Kunst.“ So Dr. Paul Gachet bei seiner Grabrede. Wenige Meter weiter begeben wir uns auf ...das Weizenfeld.


Weizenfeld







Wie auch Vincent, wenn es ihn wieder und wieder hinaus trieb, auf die goldgelben Weizenfelder hinter der Kirche, die Farben einzufangen. Hier hat er also vor seiner Staffelei gestanden. Man sagt, er hatte die Angewohnheit, jedes Mal, wenn er seine kleinen Striche auf die Leinwand setzte, den Kopf in den Nacken zu legen und das Bild mit halb zugekniffenen Augen zu betrachten.

        Ich schließe meine Augen...für einen Moment.

                                   Stille..!                  

                                                Die Krähen sind heute nicht da.

Den Rest des Tages nehmen gewaltige, wuchtige Gedanken ein.

Ich bin absolut überwältigt und tief beeindruckt.

Vielen Dank für diese wunderbaren Tage......Vincent.


Vincent bei Gachet














GÄNZLICH UNVERSTANDEN
...read more




Kunst berührt Leben,

Leben berührt Kunst...

VIVIDNESS ART

Impressum        Kontakt        Start        Links                                                                                                          

Copyright © 2016 VIVIDNESS ART. All Rights Reserved. Design from css3templates.co.uk.